Neue Projekte

Dokumentarfilm

„PULS DES FRIEDENS – WOMEN´S MARCHES – GLOBAL PEACE MOVEMENT“

Inspiriert durch die Women’s Marches for Peace in Israel und Berlin, ist ein Dokumentarfilm der Ansätze neuer globaler Friedensbewegungen, die insbesondere von Frauen ausgehen, im Rahmen eines Dokumentarfilms sowie Trailer und Teaser und weitere ausgekoppelte Videos geplant. Ausgelöst durch wachsende Ungleichgewichte im Rahmen der Globalisierung und resultierende Konfliktlagen im arabischen Raum, fundamentalistischen Terror und Gewalt, wachsende Flucht- und Armutsmigration, aber auch antidemokratische Entwicklungen in den USA und europäischen Ländern, entwickeln sich zunehmend neue Ansätze internationaler Friedensbewegungen.
Im Kern geht es dabei darum, durch Mobilisierung, Sensibilisierung und durch ganz konkrete Arbeit und Reflexion mit Menschen, Zusammenhalt und Gemeinschaftsbildung zu fördern, Frieden zu verbreiten und zu erzeugen – durch Inklusion statt Exklusion, durch Verbindung statt Abgrenzung.

DIE DOKUMENTATION SOLL VERSCHIEDENE BEREICHE UMFASSEN:

Ein Teil umfasst die Women’s Marches in Israel, die Filmaufnahmen sind geplant im Oktober 2017 und März 2018. Dabei findet eine Begleitung der Women´s Marches über mehrere Tage statt sowie Interviews mit Aktivistinnen von Women Wage Peace, den Sängerinnen Yael Deckelbaum und Miriam Toukan und weiteren für die Friedensbewegung wichtigen Frauen. Diese stellen ihre Initiative und ihre Ideen und Visionen vor.
Sie geben Anstösse, was notwendig ist, um Demokratie, Gemeinschaft und Frieden zu sichern.

ALS ROTER FADEN WIRD DIE BEDEUTUNG DER WEIBLICHEN EIGENSCHAFTEN ALS NOTWENDIG FÜR DIE GLOABALE FRIEDENSENTWICKLUNG IN UNSERER VON MÄNNLICHEN EIGENSCHAFTEN DOMINIERTEN WELT DARGESTELLT.

Ein weiterer Teil der Dokumentation ist in Washington und Standing Rock geplant, sowie Interviews mit den indigenen Großmüttern geplant sind. Auch Berlin als Stadt des Friedens soll in verschiedenen Facetten dargestellt werden. Seit 25.April 2017 wurde durch die Aktivitäten des Clans des Friedens, Berlin zur Friedensstadt ernannt. Im Dokumentarfilm sollen verschiedene Projekte, neue Ansätze und Konzepte für den Frieden und die Friedensentwicklungen in Berlin durch die Initiative Puls des Friedens vorgestellt werden. Berlin soll als Beispiel gelten, was an Friedensentwicklung in einer Stadt möglich ist.

ZUSAMMENARBEIT UND FINANZIELLE UNTERSTÜTZUNG

Wir suchen Menschen und Institutionen, die unsere Arbeit unterstützen.
Dabei geht es sowohl um die Verbreitung des Projekts durch Veröffentlichungen, redaktionelle Beiträge
und mediale Beiträge, als auch finanzielle Beiträge und Sponsoring.

WOMEN’S MARCH FOR PEACE BERLIN

Es ist ein wunderschönes und tief ergreifendes Erlebnis mit tausenden Frauen und auch Männern den Puls des Friedens auf den Straßen zu zelebrieren. Im Juni 2017 fand der erste, offizielle Women’s March for Peace in Berlin statt. Dafür kamen die israelische Sängerin Yael Deckelbaum und die palästinänsische Sängerin Miriam Toukan aus Israel nach Berlin. Die beiden singen gemeinsam im Lied „Prayer of the mothers“, dem offiziellen Lied zum Women’s March in Israel, dessen dazugehöriges Video um die ganze Welt ging und weltweit viele neue Friedensimpulse setzte. Obwohl die Frauen des Puls des Friedens die beiden vorher noch nie getroffen haben, sprechen beide Seiten von Anfang an die selbe Sprache. So war der gesamte Women’s March vom Neptunbrunnen, durch das Regierungsviertel zum Brandenburger Tor, reine Magie. Auf der Bühne direkt vor dem Brandenburger Tor, das für Vereinigung und Frieden steht, hielt der Puls des Friedens eine
10 000 Jahre alte Friedens- und Heilzeremonie ab.

 

HIER DAS VIDEO VON BLAUE SONNE VOM WOMEN’S MARCH IN BERLIN IM JUNI 2017:
HIER DAS OFFIZIELLE VIDEO ZUM LIED „PRAYERS OF THE MOTHERS“ VOM WOMEN’S MARCH IN ISRAEL:

DU & 1 MILLION MENSCHEN ~ WO/MEN’S PEACE MARCH BERLIN 2018

Der Gemeinschaft fördernde und heilende erste Women’s March im Juni 2017 in Berlin gibt den Impuls für weitere gemeinschaftliche Friedensprojekte. Hier freut sich der Puls des Friedens über Menschen, die bei der Organisation des nächsten großen Marches oder anderen Projekten mitwirken. Verschiedene Friedensorganisationen und friedliche Menschen aller Art sollen gebündelt werden und gemeinsam Stück für Stück Frieden durch Gemeinschaft und Verbindung erzeugen und ausweiten.

MEHR ÜBER DEN “PULS DES FRIEDENS”

Es handelt sich um ein Projekt, das bisher ausschließlich auf ehrenamtlicher Basis arbeitet. Der Puls des Friedens in Berlin initiiert und unterstützt eine Reihe von Events. Initialzündung war dabei der Women´s March im Juni 2017 in Berlin, der nächste Women’s March ist für Juni 2018 geplant. Zielgruppe sind Menschen aus den verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen. Visionäre und Pionierinnen, Menschen jeden Alters, unabhängig von Kultur und Religion, insbesondere Frauen sind eingeladen, teilzunehmen.

ZIELE: Im Mittelpunkt der Veranstaltungen steht der Aufbau der Gemeinschaft, durch die ein friedliches Miteinander gefördert werden soll. Das Gemeinsame in der Gemeinschaft soll durch das Herausarbeiten und die Anerkennung der Weisheiten aller Kulturen gestärkt werden und gegenseitiges Verständnis gefördert werden. Mit dem Aufbau von Gemeinschaft soll gerade in der heutigen Zeit, die von zunehmender Polarisierung, Abgrenzung, Spaltung und Gewalt gekennzeichnet ist, innerer und äußerer Frieden gefördert werden. Der Puls des Friedens bietet dazu viele Möglichkeiten, wie runde Tische, Workshops, Zeremonien und ein internationales Kunst-Kulturprogramm. Am runden Tisch können Friedensgespräche beginnen, die Ideen für ein befruchtendes Miteinander geben. Die Weisheiten verschiedener Kulturen werden zusammengebracht und in gemeinsamen Zeremonien gebündelt. Altem Wissen werden neue, experimentelle Formen gegeben, durch die Räume der Verbundenheit entstehen. Da Verbundenheit begrenzende Denkweisen erlöst und ein Miteinander schafft. Der Puls des Friedens bietet Wege und Ansätze für den Aufbau einer Gemeinschaft von Menschen. Grundidee ist dabei das Teilen der eigenen Ressourcen wie persönliche Qualitäten, Talente und materiellen Leistungen. Ein Kernelement bildet dabei eine balancierte und achtsame Lebensweise. Dieses Prinzip des achtsamen Lebens soll auf alle Lebensbereiche angewendet werden. Der Puls des Friedens möchte dieses Wissen in Politik, Gesellschaft und Wirtschaft tragen und alle Bereiche an einen Tisch bringen.